Alternative Firmware für das Alphacrypt Modul

Wie kommt die alternative Firmware „one4all“ auf das Alphacrypt Modul?

Diese Frage beschäftigt mich seit einer Weile, denn eigentlich sollte das Modul der Fa. Mascom recht sicher sein. Inhaber Herr,Gruber der Fa. Mascom hatte damals schon Probleme mit raubkopierten Alphacrypt Modulen die umgeflash worden sind von dem alt bekannten Irdeto Modul zu einem Alpha Classic.

IMG_073

In einem Forum wurde eine Belohnung von 5000DM ~ 2500€ für einen Hinweis ausgesetzt.

Der Bootloader Euro Boot 1.05 war schuld daran, das man alle Euro Cam Module egal welche es wahren zu einem Alphacrypt Classic Patchen konnte. Diese Lücke wurde gepatcht und verschlossen und ist nicht mehr in der Version 2.05 enthalten.

Änderungen in diesem build sind unter anderem, die Prüfung des Flashes mit der Hardware ID (Manufacturer ID) und einer 128 Bit langen Signatur od. Hash.

decaph

Hardware:

SCM / CAP54        Hierbei handelt sich um einen Asic, der die Entschlüsselung des TS Streams als auch die Verwaltung von Smartcard verwaltet. Der interne 256kb Flash und die externen 128kb SRAM reichen dafür aus.

NXP XAG 30         Dieser IC ist nur wichtig für das Flashen des Flash Inhaltes.

Atmel / Winbond / SST Flash   Instruktionen/CAS basierend auf dem CMX-RTX RTOS.

Jetzt die Frage wie kommt das One4all auf das Modul?

 

Fakt ist, man sollte das SDK als auch Zugang zum Asic haben um es zu realisieren.

Es ist möglich das CAM 1:1 zu kopieren. das geht mit einem kleinen simplen Trick, was aber noch lange nicht heißt, das man dafür eine eigenständige Firmware schreiben kann. Man kann es aber Patchen.

TO BE UDATED SOON

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.