GEZ / Beitragsservice Deutschland

Wieder mal dreht es sich um die „GEZ“ und Barzahlungen die nicht möglich sind. Norbert Häring möchte nur Bar zahlen und das kann ich verstehen. Denn nur bares ist wertvoll.

Das ganze Gerüst des „Öffentlichen Fernsehens“ ist eine reine Katastrophe. Normalerweise heißt es: “ Wer die Musik bestellt, zahlt sie auch“. Viele Bundesbürger der Deutschland GmbH sehen das so und sie haben Recht. Wer hat mir zu diktieren was ich wo sehen möchte, oder wer hat das Recht dazu. Die Antwort ist klar im Grundgesetz geregelt.

Frei nach dem Motto “ My home is my Castle“ entscheide ich wer oder was durch meine Haustür darf. Ich habe nichts bestellt und auch kein Abo mit der GEZ. Der Staatsvertrag ist ein Vertrag der Länder und nicht des Bundesbürgern. Ich kann als Bürger auch nicht über Verträge im Straßenbau verfügen. Was fehlt ist ein Plan die GEZ zu renovieren zu Gunsten des Bürgers.

 

Es ist relativ einfach eine Regelung zu finden, denn in der EU gibt es doch tatsächlich Länder wie z.B. Österreich oder ausserhalb der EU die Schweiz, die es bestens vormachen.

Wer zahlt bekommt Programme. Österreich bietet seinen Bürgern gegen Zahlung der GIS (GEZ) eine Smartcard an um das öffentliche TV zu empfangen.

Zur Zeit wird das Angebot in Österreich über Cryptoworks / Irdeto verschlüsselt. Da nahezu fast jeder Haushalt einen Receiver mit CI Interface oder CI+ Interface hat, kann dieser auch mit dem passenden Modulen das TV Programm entschlüsseln.

Ebenso sieht es auch in der Schweiz aus, nur das hier in Viaccess verschlüsselt gesendet wird.

So lässt sich auch sicherstellen, das nur der bezahlende Kunde in den Genuß der Ausstrahlungen kommt. Ein weiterer Vorteil sind Lizenzgebühren, die gespart werden wenn das Programm nur innerhalb von Deutschland zu empfangen oder zu entschlüsseln ist.

Durch eine einmal Investition in dieses Model wären alle Probleme auf einen Schlag gelöst, ob jedoch Interesse der GEZ besteht ist fraglich. Wer würde es wirklich bestellen?

Die Gelder die in das deutsche TV Programm gepumpt werden würden ausreichen um Blockbuster zu zeigen, wie es der Sender SKY macht, wenn man Sendungen wie EX „Wetten dass?“ nicht gemästet hätte mit Millionen von Euro.

Meine private Meinung zu diesem Thema ist recht einfach:“Ich könnte KOTZEN“.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.