Tatort Alphacrypt

f_068 Jeder kennt es das Schweizer Taschenmesser unter den CI Modulen der Firma Mascom(.de) Die Fa. Mascom hat das Handtuch geschmissen und widmet sich jetzt einem anderen Spannenden Projekt. Ein Tipp, es hat was mit Sicherheit und Haushalt zu tun. Mascom war Mitte der 80er die einzigste Firma, die sich einem Universal Multicrypt Modul widmete. Alles Lizenzen sind legal und wahren stets gepflegt.

Unter den CAS Versionen gab es Conax, Irdeto I&II, Betacrypt und Cryptoworks als auch der Support für VCAS. Quasi wie beim Tapferen Schneiderlein 7 auf einen Streich nur hier waren es weniger.

Leider geht jede Ära mal vorbei so auch der Support des Alphacrypts und seinen anderen Geschwistern wie dem Easy TV Modul und Co.

Was macht man mit einem fast Wertlosen CI Modul das von CI+ aus dem Ring geboxt wurde? Spitzfindige ich nenne sie mal FilthyFew haben sich das Alpha Modul zu herzen genommen und das NDS CAS als auch der Support für Nagravision CAK7 implementiert.

Die Software nennt sich “ One4all “ und ist in jedem guten DVB Board zu finden.

Ein Schelm wer schlechtes dabei denkt, denn Händler hatten noch Massenweise dieses Modul auf Lager und ohne Support verkauft es sich eher schlecht. Ein Gruß an den Programmierer VLADIMIR :). Sein Fingerprint steht in der Software 😛

Die One4all Software ist nicht nur in bezug des Nagravision´s CAS mit CAK7 illegal, auch die Software der genutzten API JUNGO ist illegal und ohne Lizenz , entweder hat man die stellen rausgepatcht wo der Inhaber der NON-Profit Lizenz steht oder man hat es so benutzt.

CODE:0040A7D8 aThisProductH_0 db ‚This product has been licensed to %s for internal use only.‘,0
CODE:0040A814                 dd 73696854h, 6F727020h, 74637564h, 73616820h, 65656220h
CODE:0040A814                 dd 696C206Eh, 736E6563h, 74206465h
CODE:0040A834 aOSForAcademicN db ‚o %s for academic non-profit use only.‘,0

Rechtlich hat der Programmierer sogar gegen das Copyright von Mascom gehandelt, denn im Source steht ganz klar “ Reversing and Decompiling are not allowed „.

Was User nicht wissen ist, sollte das Volle CAK7 mit CWPK implementiert sein, wird es bald eine Schwämme von HD+ Karten geben, wenn die Schlüssel (CWPK) auf der Blacklist landen, werden alle Karten die mit diesen Schlüsseln benutzt werden gesperrt.

Das Sperren bestimmter Schlüssel ist kein Einzelfall, Nagravision hatte bereits einige Schlüssel gesperrt und so Karten unbrauchbar gemacht. Betroffen waren User die Karten für Brasil TV in einer privaten OSCAM betrieben haben.

Für Nagravision heist es jetzt das viel Arbeit auf das Unternehmen zu kommen wird.

Hätte Nagravision etwas aufgepasst bei der Arbeit der Middelware als auch beim Tochterunternehmen SmarDtv, als auch bei gewissen Herstellern von SET TOP BOXEN und IC Herstellern, die Confidential Specs auch an Filthy Few weitergeleakt haben, hätte man nicht diese Probleme. Eine schnelle Analyse hatte gezeigt, wie unsicher bestimmte dinge waren oder noch sind.

Wie hatte Andrew Kudelski mal gesagt “ Wir haben alles unter Kontrolle “ und “ Die nächste Revision liegt schon in der Schublade “ Quelle : Digital Fernsehen in einem Interview der DF mit dem Nagravisions Hack 2006.

CAK7 ist bereits vor einigen Monaten zu Opfer gefallen, bis Dato hält man noch den Support für Emulatoren zurück. Es ist nur eine Frage wie lang noch, denn bis jetzt Trifft das CAK7 kaum einen deutschen Provider oder man hat alternative HD02/01 Karten.

 

In diesem Sinne Tschau bis zum nächsten Post….. ich bleibe am Ball

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.